Zu meinen Fertigkeiten zählen:

  • (medizinische und juristische Terminologie);
  • Führung von diagnostischen Gesprächen (Anamnese, Exploration);
  • Verhaltensbeobachtung;
  • Fähigkeit zum Abfassen von Schriftsätzen z.B. an das Gericht;
  • Kennen von sozialen Einrichtungen und Diensten im Umfeld.

 

 Zu den inhaltlichen Kenntnissen gehören:

  • Psychologische Kenntnisse aus der Persönlichkeitspsychologie, der Entwick lungspsychologie, der pädagogischen, klinischen und der Sozialpsychologie;
  • Soziologische Kenntnisse aus den Bereichen allgemeine Soziologie, Familien-, Alters- und Randgruppensoziologie sowie Soziologie des abweichenden Verhaltens;
  • Sozialmedizinische Kenntnisse aus der allgemeinen Sozialmedizin (Epidemologie, Krankheit, Behinderung, Prävention usw.) und der speziellen Sozialmedizin (Körper-, Sinnes-, Lern- und Geistige Behinderung, Sucht, psychische Krankheiten);
  • Pädagogische Kenntnisse aus der allgemeinen Pädagogik (z.B. Lernen, Sozialisation) und der speziellen Pädagogik (z.B. Erwachsenenbildung, Heil- und Sonderpädagogische Aspekte)
  • Echtliche Kenntnisse aus dem Bereich des Zivilrechtes (allgemeiner Teil des BGB, allgemeines Schuldrecht, Kaufvertrags- Arbeits- und Mietrecht, Familienrecht, Erbrecht), des Zivil- und Verwaltungsprozeßrechtes, des Sozialrechtes und des Gesundheitsrechtes;
  • Wirtschaftskenntnisse bezüglich Vermögensverwaltung, Grundkenntnisse in der Buchführung, steuerrechtliche Kenntnisse.


Ich habe mich in diversen Seminaren umfangreich weitergebildet und hierbei juristische, medizinische  und pädagogische Kenntnisse erworben.

Diese Erfahrungen haben mich zur Betreuer-Tätigkeit geführt.

Seit 2006 bin ich privatrechtlicher Betreuer

Ausbildung / Studium

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Werkzeugmacher (SIHK)
  • Abgeschlossene Ausbildung zum Industriekaufmann (SIHK)
  • Studium Betriebswirtschaft

Durch eine professionelle Büroorganisation und den Einsatz moderner Kommunikationstechnik kann ich die Anliegen meiner Betreuten reibungslos bearbeiten. So verwende ich beispielsweise die vom Bundesverband der Berufsbetreuer/innen mitentwickelte Betreuungssoftware BdB at work 2010 Premium.

Regelmäßige Bürozeiten sind:

Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

In dieser Zeit ist das Büro wegen der notwendigen persönlichen Kontakte zu den Betreuten sowie aufgrund anderer Außentermine jedoch nicht ständig besetzt.

Bitte hinterlassen Sie in solchen Fällen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder senden Sie mir eine E-Mail. Ich werde mich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Die Gesellschaft altert und daher wird der Bedarf an Betreuung auf lange Sicht wahrscheinlich deutlich ansteigen. Einen großen Teil werden alte, demenzkranke Menschen ausmachen. Neben der Altersentwicklung und der Auflösung von Familienstrukturen weisen die Zunahme psychischer Erkrankungen auf einen steigenden Bedarf an Betreuern hin. Berufsbetreuer regeln die Lebensbereiche, die betroffene Menschen nicht mehr selbst entscheiden können.